AdobeStock_169586438.jpeg

HILFE ZUR SELBSTHILFE SEIT 1912

„Mögen deine Handlungen wirken wie der Samen des Affenbrotbaumes.“
mündliche Überlieferung der Fulbe

WAS WIR MACHEN

Bildung ist der Schlüssel zu einer erfolgreichen Zukunft – in Afrika wie in Europa. Jungen, talentierten Menschen trotz Bedürftigkeit oder Not eine Berufsausbildung zu ermöglichen ist deshalb seit über 100 Jahren Kern unserer Arbeit. 

 

Unser Fokus liegt auf der Hilfe für junge Talente in und aus Afrika, die wir aufgrund unseres starken Netzwerkes unbürokratisch und direkt erreichen. 

 

Unterstützen Sie uns und verhelfen auch Sie jungen Menschen zu einer erfolgreichen Zukunft!

image0.png
AdobeStock_88071146-bearbeitet_edited.jpg

UNTERSTÜTZEN AUCH SIE UNS

Verhelfen auch Sie jungen Talenten zu einer erfolgreichen Zukunft.

IBAN: DE67 5002 0200 0050 1011 95
BIC: BHFBDEFF500

BHF-BANK HAMBURG

 

Spenden sind steuerlich absetzbar. Bei Beträgen unter 200 Euro reicht der Einzahlungsbeleg bzw. Kontoauszug für das Finanzamt als Nachweis Ihrer Spende. Gern stellen wir Ihnen auch bei kleineren Summen eine Spendenquittung aus.

PROJEKTE & STIPENDIEN

Von der Ausbildung zur Krankenschwester in einem kleinen Dorf bis zum Masterstudium an der Eliteuniversität – unsere Stipendien decken die ganze Bandbreite der Ausbildungsförderung ab. Alle Stipendiaten werden sorgfältig ausgewählt und betreut, damit sie in Zukunft selbst anderen Hilfe und Vorbild sein können. Im Fokus unserer Arbeit liegen fünf Bereiche mit starken Partnern vor Ort:

Ausbildungsförderung in Burkina Faso

 

Wir unterstützen die qualifizierte Berufsausbildung von Waisen in Ouagadougou und helfen ihnen, z.B. als Kfz-Mechaniker oder Lehrerin auf eigenen Beinen zu stehen. Die Jugendlichen werden vor Ort während der Ausbildung von A.M.P.O. lnternational e.V. begleitet.

Berufsschulstipendien in Uganda

 

Ob Krankenschwester, IT-Techniker oder Tischlerin: eine fundierte Berufsausbildung ermöglicht motivierten jungen Menschen in der ländlichen Region rund um Masaka in Uganda selbstständig in eine erfolgreiche Zukunft zu starten. Unsere talentierten Berufsschulstipendiaten werden vor Ort durch die Caritas MADDO betreut. 

Stipendien für begabte und sozial engagierte Studenten in Deutschland

 

Seit über 100 Jahren vergeben wir Stipendien an begabte und sozial engagierte, aber bedürftige Studenten aller Fachrichtungen in Deutschland. Zahlreiche ehemalige Stipendiaten sind inzwischen selbst zu Spendern der Stiftung geworden. So verbindet unsere Hilfe zur Selbsthilfe Generationen.

Nothilfe für Studenten in Deutschland

 

Gemeinsam mit dem Studierendenwerk Berlin haben wir schnell und unbürokratisch erfolgreichen (internationalen) Studenten geholfen, die unverschuldet in finanzielle Notlage geraten sind. Eine direkte Bewerbung auf Unterstützung bei uns ist nicht möglich, sondern erfolgt nur auf Vorschlag und nach sorgfältiger Prüfung durch Sachbearbeiter des Studierendenwerkes vor Ort.  

Stipendiaten an der GIMPA in Ghana

 

Als eine der besten Universitäten des Landes bildet das Ghana Institute of Management and Public Administration (GIMPA) zukünftige Leistungsträger aus. Unsere gemeinsam mit dem Auslandsbüro Ghana der Konrad-Adenauer-Stiftung vergebenen Stipendien ermöglichen begabten, motivierten und sozial engagierten Studenten aus armen Verhältnissen trotz hoher Studiengebühren diese besondere Ausbildung. Ein strenger Auswahlprozess unter Leitung des derzeitigen Rektors der GIMPA stellt sicher, dass Stipendiaten neben akademischer Exzellenz auch soziale Verantwortung für Schwächere bewiesen haben.

Auf Basis unserer langjährigen Erfahrung und exzellenter Kontakte insbesondere in Westafrika fördern wir Schüler, Auszubildende und Studierende direkt und unbürokratisch.

Starke und vertrauenswürdige Partner vor Ort helfen uns bei der sorgfältigen Auswahl und nachhaltigen Betreuung der Stipendiaten.

Der beste Beweis für unsere erfolgreiche Arbeit sind unsere zahlreichen Alumni, von denen sich viele selbst für die Gesellschaft engagieren und so unseren – und Ihren – Einsatz multiplizieren. 
AdobeStock_296074572 [Konvertiert]-01.jpg

Seit 1912 fördern wir die Ausbildung von bedürftigen Schülern,

Studenten und Auszubildenden, damit diese ihr Potential für die

Gesellschaft voll entfalten können.

Dazu arbeiten wir mit kompetenten Partnern vor Ort zusammen,

die den Förderungsbedarf und die nachhaltige Unterstützung der

Stipendiaten optimal sicherstellen können.

Wir nehmen keine direkten Initiativbewerbungen an.

GESCHICHTE

Die Stiftung wurde am 5. März 1912 von Gertrud Woermann in Gedenken an ihren Mann Adolph Woermann (1847–1911) errichtet und bis zu ihrem Tode 1945 in seinem Sinne geprägt.

 

Neben der „Hilfe in Notlagen“ war ihr wichtig, dass eine Beihilfe stets auch als Hilfe zur Selbsthilfe gelten sollte.

 

Seither fördern wir “die Berufsausbildung von jungen bedürftigen Leuten, deren geistige und körperliche Anlagen vermuten lassen, dass etwas Tüchtiges aus ihnen werden kann.”

 

Später führten Sabine und Heinrich Woermann über 50 Jahre die Arbeit der Stiftung fort. Mit persönlichem Einsatz und menschlicher Nähe ermöglicht sie seither Stipendien und Nothilfe für Schüler, Auszubildende und Studenten unterschiedlichster Fachrichtungen auf verschiedenen Kontinenten.